Birgit Spies Nachhaltigkeitslotsen

Prof. Dr. Birgit Spies

Veränderung und Transformation heißt für mich ...

... zunächst den Blick auf die Menschen im Unternehmen zu legen, denn sie sind gefordert, sich zu ändern, ihre Arbeitsabläufe anders zu gestalten, kreative Ideen einzubringen, neue Produkte zu entwicklen und anderes mehr. Das vollzieht sich nicht reibungslos, denn auch das Alte und bis dato Bewährte hat seine Daseinsberechtigung. Wenn es gelingt, die Mitarbeiter in die notwendigen Veränderungsprozesse aktiv miteinzubeziehen, kritische Denkweisen zuzulassen und Ihnen Raum und Zeit zum Lernen und Ausprobieren zu geben, dann kann eine wahrhafte Transformation im Unternehmen angestoßen werden. Darin werde ich Sie gern unterstützen.

Nachhaltigkeit ist für mich wichtig, weil ...

... wir nur diese eine Erde haben. Über viele Jahrzehnte haben wir beharrlich am "Schneller, Höher, Weiter" in der Wirtschaft und zumeist auch der eigenen Lebensweise festgehalten. Warnende Stimmen wurden gekonnt ignoriert. Ja, es ist fordernd, sich mit den vielen wissenschaftlichen Forschungen zur Klimaveränderung auseinanderzusetzen, um sich ein eigenes Verständnis des Themas zu erarbeiten. Und dennoch ist dies notwendig, um daraus Schritte für das eigene, das unternehmerische und das politische Handeln abzuleiten  - und diese auch umzusetzen. Nicht morgen, nicht irgendwann. Wir können und müssen sofort anfangen zu Handeln. Lassen Sie uns gemeinsam Ihren Weg der grünen Transformation gehen - damit wir diese Erde lebenswert erhalten.

Als Hamburgerin ...

... schätze ich die frische Brise, die durch die Stadt weht, schaue oft den Menschen im Hafen zu und bin gern mit dem Kajak auf der Elbe unterwegs. Die Stadt lebt am und mit dem Wasser und ist so vielfältig und wandelbar wie die Menschen, die in ihr wohnen. Veränderung und Wandel in Unternehmen will jedoch durchdacht und begleitet sein.  Ich kann auf viele Jahren praktischer Erfahrung und wissenschaftlicher Arbeit zurückblicken und teile mein Wissen und meine Erfahrungen gern mit Ihnen. 

Wissen und Erfahrung braucht es ...

..., um Zusammenhänge zu durchdenken, analytisch zu verstehen und zielgerichtet zu handeln. Meine interdisziplinäre Herangehensweise an Probleme und Prozesse ermöglicht es, Themen aus anderen Perspektiven zu betrachten, neue Facetten zu entdecken und innovative Lösungen hervorzubringen. Als Ingenieurin kann ich Ihnen technischen und IT-technischen  Sachverstand bieten, als Professorin exzellentes und praxiserprobtes Fachwissen aus Pädagogik und Psychologie.

Nach dem Abitur und einer technischen Ausbildung habe ich in Dresden ein Studium zum Dipl.-Ing. für Informationstechnik (TU) abgeschlossen, einige Jahre in IT-Projekten gearbeitet und nebenbei erste Lehrerfahrungen sammeln können. Später wechselte ich ganz in den Lehrbereich und arbeitete als IT-Lehrerin, Dozentin und Trainerin in Bildungsinstituten und Unternehmen. Ein Masterstudium in Rostock mit dem Abschluss als M.A. Medien und Bildung gab mir das nötige Fundament dafür. Schwerpunkt meiner Tätigkeit sind die Themen Bildung, Digitalisierung und Veränderungsprozesse. Mit der Promotion in den Fächern Pädagogik und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München bot sich für mich die Möglichkeit, meinen Arbeitsschwerpunkt mit der Dissertationsschrift zum Thema Informelles Lernen in Sozialen Online-Netzwerken zu vertiefen.

Heute arbeite ich als Professorin für Bildung und Digitalisierung und halte Keynote-Vorträge zu Themen der Bildung und Digitalisierung mit besonderem Blick auf die Nachhaltigkeit in beiden Bereichen. Bildung nachhaltig zu gestalten, das bedeutet sowohl das Lernen selbst als auch die Rahmenbedingungen einzubeziehen. Digitalisierung nachhaltig zu gestalten, das heißt unbedingt den Blick auf die dabei benötigten Ressourcen wie Technik und Energie zu legen. Die notwendigen  Veränderungsprozesse konnte ich mehrfach in verschiedenen Branchen beratend begleiten und diese Erfahrungen teile ich gern mit Ihnen. In meine methodische Herangehensweise fließen verschiedene Elemente aus weiteren Workshops und Weiterbildungen ein, so die Themenzentrierte Interaktion, die Transaktionsanalyse, das Design Thinking und NLP. Das Arbeiten mit gekonnter Visualisierung, packendem Storytelling und in Open-Space-Formaten rundet mein Profil ab.

Netzwerke bilden ...

.. hilft, Ideen zu verbreiten. Deshalb finden Sie mich auf XING und LinkedIn. Ich freue mich dort auf Ihren Besuch.